Leistungen

  • Krebsvorsorge
  • Verhütung und Familienplanung                
  • Impfungen                
  • Spezielle Laboruntersuchungen
  • Schwangerschaftsbetreuung
  • Psychosomatische Grundversorgung
  • Sexualmedizin
  • Ultraschalldiagnostik (z.B. Brustultraschall)
  • Teenagersprechstunde
  • Hormonberatung

Krebsvorsorge ist in jedem Alter lebenswichtig!

Als gesetzlich Krankenversicherte haben Sie gemäß den „Krebsfrüherkennungsrichtlinien“ Anspruch auf folgende gesetzliche Vorsorgeleistungen:

  • Ab dem vollendeten 20. Lebensjahr: Zellabstrich, Tastuntersuchung des inneren Genitales
  • Ab dem vollendeten 30. Lebensjahr: zusätzliche Tastuntersuchung der Brust, Inspektion der Haut
  • Ab dem vollendeten 50. Lebensjahr: zusätzlich digitale Untersuchung des Rektums sowie Durchführung eines immunologischen Stuhltests (neu ab 01.04.2017)
  • Ab dem Alter von 50 Jahren bis zum Ende des 70. Lebensjahres: zusätzlich alle 2 Jahre ein Mammografie-Screening. Deutschlandweites Programm zur Früherkennung von Brustkrebs. Eine persönliche Einladung erhalten Sie automatisch von entsprechender Stelle.
  • Ab dem vollendeten 55. Lebensjahr: zusätzlich eine Darmspiegelung oder alle 2 Jahre einen immunologischen Stuhltest

Individuelle Wahlleistungen, mit denen Sie Ihre Vorsorge optimieren können:

  • Vaginaler Ultraschall
    Durch diese Untersuchung können bereits frühzeitig nicht tastbare Veränderungen der weiblichen Genitalien sichtbar gemacht werden.
  • Brustultraschall
    Zur Entdeckung von nicht tastbaren Tumoren
  • HPV-Test
    Humane Papillomaviren Testung als Möglichkeit, vorhandenen Gebärmutterhalsveränderungen in einem besonders frühen Stadium zu erkennen.
  • Immunologischer Stuhltest (Test auf okkultes Blut im Stuhl)
    Mit diesem neuen Stuhltest zum Ausschluss von Veränderungen im Dickdarm und Enddarm werden schon geringste Mengen von menschlichem Blut erfasst. Er ist nahrungsmittelunabhängig.
  • Dünnschicht-Zytologie
    Spezielles Abstrichverfahren, bei dem das Zellbild besser beurteilt werden kann, als beim konventionellen Gebärmutterhalsabstriches (Pap). Es bietet mehr Aussagekraft und Sicherheit. Auch als Thin-Prep-Pap-Test oder Monolayer-Pap-Test bekannt.
  • Blasenkrebsfrüherkennung
    Wichtig beim Blasenkrebs ist die frühzeitige Diagnose. Aufschluss gibt Ihnen ein einfacher und schmerzloser Urintest                

Schwangerschaft

Über die in den Mutterschaftsrichtlinien vorgeschriebenen Untersuchungen hinausgehend gibt es einige medizinisch sinnvolle Untersuchungen, die jedoch nicht im Erstattungsumfang der Krankenkassen enthalten sind.

Über die Mutterschaftsrichtlinien können Sie sich gerne in unserer Informationsmappe für Schwangere belesen. Dort finden Sie auch ausführliche Informationen zu den hier aufgelisteten möglichen Zusatzleistungen.

Individuelle Wahlleistungen in der Schwangerschaft

  • Zusätzliche Ultraschalluntersuchungen
    Um sich vom Wohlbefinden und Wachstum des Kindes zu überzeugen
  • Zytomegalie-Test
  • Toxoplasmose-Test
    Zur Klärung der Immunität gegen Toxoplasmose- eine Infektion, die in der Schwangerschaft schwere Störungen beim Kind auslösen kann.
  • B-Streptokokken-Test
    Sinnvoll zwischen der 35. Und 38. SSW. Zum Ausschluss einer Scheidenbesiedlung der Mutter mit B-Streptokokken wird ein einfacher Abstrich durchgeführt. Bei einem positiven Befund erhält die Mutter unter der Geburt eine Antibiotikatherapie, damit sich das Baby nicht ansteckt und somit Langzeitschäden verhindert werden.

Verhütung, Familienplanung,
spezielle Laboruntersuchungen, Impfungen

Neben der Beratung und Auswahl einer für Sie geeigneten „Pille“ bieten wir Ihnen folgende Verhütungsmaßnahmen und Untersuchungen als Wahlleistungen an:

  • Einlage einer Hormonspirale / Lagekontrolle per Ultraschall
  • Einlage einer Kupferspirale
  • 3-Monatsspritze

Spezielle Laboruntersuchungen

  • Schwangerschaftstest
  • HIV-Test aus dem Blut
  • Chlamydien-Test
  • Urinuntersuchung (Bakterien, Blut, Eiweiß, Zucker)
  • Untersuchung des Vaginalsekretes (pH-Wert, Pilze, Bakterien)
  • Hormonanalyse
  • Impfungen (bei chronischen Scheidenentzündungen und  Harnwegsinfektionen)

Bitte wenden Sie sich bei Unklarheiten, Ängsten und Sorgen immer an mich oder mein Praxisteam.
Wir helfen Ihnen gerne.

English speaking gynaecologist.

Home

Dr. Anja Kühl

Käthe-Kollwitz-Str. 31
14532 Kleinmachnow

Telefon +49 (0)33203 25034
Anfahrt
Kontakt
Datenschutz

Berufsrecht | Impressum | © 2018